DB Logo
zurück zur Übersicht

Railways News 02-2017

DB Cargo UK: Partner mit hoher Flexibilität

Die Güterbahn unterzeichnet zehnjährigen Vertrag mit dem britischen Baustoffhersteller Day Group.

Der britische Baustoffhersteller Day Group hat seine enge Partnerschaft mit DB Cargo UK um weitere zehn Jahre vertraglich verlängert. Der neue Auftrag umfasst den Transport von Zuschlagsstoffen für die Bauindustrie im Süden Englands mit mindestens 15 Zügen pro Woche. Dabei werden die Straßen in der Region um mehr als 190 Lkw-Ladungen pro Tag entlastet.

Eine zentrale Rolle spielen dabei die Transporte von Zuschlagsstoffen, die bei Cliffe an der Themsemündung aus dem Meer gebaggert werden. DB Cargo UK übernimmt dort das Material und bringt es zu den Depots in Crawley, Purley, Tolworth und London. Dort werden die Materialien unter anderem zur Herstellung von Beton eingesetzt. Ein großer Teil davon geht nach London, wo er in Projekten verbaut wird, die zum Teil sehr spektakulär sind. Dazu gehört etwa die Errichtung eines neuen Stadtviertels rund um das ehemalige Battersea Kraftwerk und der Ausbau der U-Bahnlinie „Northern Line“ nach Battersea.

Die Day Group ist Lieferant von Baustoffen und ist überdies als Baufirma, als Abrissunternehmen und in der Wasserwirtschaft tätig. DB Cargo und die Day Group arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen. „Wir freuen uns, dass die bereits langjährige Beziehung zwischen DB Cargo und der Day-Group für ein weiteres Jahrzehnt erneuert wurde“, erklärt David Fletcher, Head of Construction bei DB Cargo UK. „Und wir freuen uns auch, weiterhin eine Schlüsselrolle in der Lieferkette der Bauindustrie einzunehmen. Der Vertrag stärkt die führende Rolle von DB Cargo in diesem Segment auf dem britischen Markt.“ Nick Sadler, Produktionsleiter bei Day Group, würdigte ebenfalls die langjährige Beziehung der beiden Unternehmen und erklärte: „Angesichts des schnellen Wandels der Baubranche im Südosten Englands hat die Flexibilität von DB Cargo den Ausschlag für die Erneuerung unseres Vertrages gegeben.“

Diese Flexibilität ist besonders bei einem weiteren Bestandteil des Auftrags gefragt, der Transporte von Bodenasche aus der Müllverbrennungsanlage Newhaven in East Sussex nach Brentford im Westen Londons betrifft. In Brentford wird die Asche aus Newshaven zu Zusschlagstoffen verarbeitet, die ebenfalls in der Bauindustrie Anwendung finden. Die recycelten Materialien werden ebenfalls per Bahn weiter zu den Kunden transportiert. Da die Day Group bei diesen Verkehren mit starken Volumensteigerungen und einer Zunahme von Destinationen rechnet, wird DB Cargo UK flexibel reagieren müssen. Unter anderem wird die Bahn Spezialwaggons anschaffen, die eine besonders hohe Menge von Zuschlagsstoffen aufnehmen können. (mh)