DB Logo

Railways News 08-2017

Link nach Südosteuropa

Mit einem Direktverkehr nach Griechenland und starkem Wachstum erweitert das Container Terminal Enns CTE sein Angebot

Bahn-Kunden können seit April mit der Reederei Cosco über das österreichische Container-Terminal Enns (CTE) eine direkte Zugverbindung nach Griechenland wahrnehmen. Bis zu dreimal pro Woche verlässt ein Zug Enns und fährt über die Slovakei, Serbien und Rumänien nach Piräus. "Damit erweitert sich das Angebot Richtung Südost-Europa deutlich und steigert die Attraktivität unseres Terminals“, erklärt CTE-Geschäftsführer Michael Heinemann.

So stärkt Enns seine Position als optimale Drehscheibe für Transporte auf der Schiene nach Südost-Europa. Überdies ist das trimodale Terminal ein wichtiger Standort für Verkehre in den österreichischen Markt. Die Anlage nahe Linz hat ihren Standort in einem der wichtigsten Wirtschaftszentren Österreichs und liegt direkt an der Schienenmagistrale nach Wien und Bratislava. Mit der Anbindung an die Donau bietet es Umschlagsmöglichkeiten zwischen Schiene, Straße und Binnenschiff.
 

Container Terminal Enns

Seit dem 1. April 2015 betreiben DB Cargo und die Kaindl Invest KG in Zusammenarbeit mit dem Ennshafen das Terminal gemeinsam. Für DB Cargo ist CTE zu einem bedeutenden Knoten im Netzwerk der Güterbahn geworden. So konnten nicht nur im Geschäftsjahr 2016 mehr als 300.000 TEU bei rund 210.000 Handlings umgeschlagen werden. Sondern das Terminal zieht durch neue Services und digitalisierte Betriebsabläufe neue Kunden und mehr Volumina an. 

Aufgrund des hervorragenden Geschäftsverlaufes wurden seitens des österreichischen Verkehrsministeriums Fördermittel für den weiteren Ausbau des CTE freigegeben. Die beträchtliche Unterstützung der Förderstelle untermauert die Bedeutung des Terminals Enns im Zentralraum Oberösterreich. Eine erneute Erweiterung des Terminals Enns ist im Jahr 2018 vorgesehen.

Hinzu kommen neue digitalisierte Prozesse für mehr Effizienz und Qualität. Mit dem Pilotprojekt FASTLANE setzen die Betreiber eine papierlose Lkw- und Bahn-Abfertigung am Container Terminal Enns in Kraft. Bei „Digitrans“ ist das CTE Projektpartner für die Automatisierung von Betriebsabläufen am Terminal. Gemeinsam mit weiteren Partnern werden Szenarien für einen automatisierten Betrieb von Geräten im Terminal entwickelt und getestet. (mh)