DB-Logo

ATG Autotransportlogistic Sp. z o.o.

Transitterminal

Das Transitterminal an der polnisch-weißrussischen Grenze ist eine wichtige Logistikschnittstelle zwischen Europa und den GUS-Staaten.

Das Transitterminal in Polen ist wichtiger Bestandteil bei Transporten zwischen Europa und den GUS-Staaten. Hier erfolgt der Umschlag der Sendungen von europäischen Normalspurwaggons auf Breitspurwaggons und umgekehrt.

Das Transitterminal in der Region Malasewicze, Polen, wird durch die 100%ige, polnische Tochter ATG Autotransportlogistic Sp. z o.o. betrieben und bildet die logistische Schnittstelle im Übergang auf die russische Breitspur. Ein überdachtes Ganzzuggleis ermöglicht die sichere und effiziente Umladung der Fahrzeuge von Normalspur- auf Breitspurwaggons. Durch kontinuierliche Qualitätskontrollen an ein- und ausgehenden Fahrzeugen wird die Einhaltung der von DB Cargo Logistics geforderten hohen Qualitätsstandards in der gesamten Logistikkette garantiert.

Der Service umfasst zudem die Erledigung von Frachtbrief- und Zollformalitäten sowie die Zwischenlagerung von Fahrzeugen im Zolllager. Neben den Fertigfahrzeugleistungen übernimmt ATG Autotransportlogistic Sp. z o.o. die gesamte kaufmännische und technische, grenzübergreifende Überwachung des Umschlages von Containern von und nach Weißrussland.