DB Logo

Phosphor für Deutschland

Kooperation von Rail Services Czech Republic und DB Schenker für Neuverkehr nach Kasachstan

Mit einem neuen Verkehr verbinden DB Schenker sowie Rail Services Czech Republic und CD Cargo die größte kasachische Stadt Almaty und das mitteldeutsche Lutherstadt Wittenberg

Die neue Verbindung startet in Almaty, von wo die Wagen durch Kasachstan, Russland und Weißrussland zur weißrussisch-polnischen Grenze bei Brest gebracht werden. In Brest werden die Container von den Breitspurwagen auf Normalspurwagen (1.520 mm auf 1.435 mm) umgeladen – die Umladung dauert etwa ein bis zwei Tage. Auf der polnischen Seite übernimmt CD Cargo Polen dann den weiteren Transport und die Übergabe des Zuges an der polnisch-tschechischen Grenze bei Chalupki/Bohumin an CD Cargo, die die Weiterfahrt in Tschechien bis nach Ostrava koordiniert. In Ostrava wird der Zug in Wagengruppen geteilt: Eine Gruppe aus drei Wagen wird dann nach Česká Třebová gebracht und dort in den Regelzug nach Leipzig-Engelsdorf eingeschleust. Aus Leipzig Engelsdorf werden die Wagen nach Lutherstadt Wittenberg-Piesteritz zugestellt und an den Empfänger übergeben. Der Rücklauf der leeren Container – die Erstellung des CIM-Frachtbriefes und die Weiterleitung an die einzelnen Transportbeteiligten – wird gemeinsam koordiniert. Während des gesamten Transportes besteht ein laufender Austausch mit DB Schenker als Hauptfrachtführer, um die termingerechte und sichere Zustellung der Container zu garantieren. In Ostrava wird der Zug schließlich in Wagengruppen geteilt, wovon eine Gruppe in den Regelzug nach Leipzig-Engelsdorf eingeschleust wird. Anschließend werden die Wagen nach Wittenberg-Piesteritz gefahren und dort an den Empfänger übergeben.

Individuelle Komplettlösung

Insbesondere bei der Transportplanung, wie etwa der Klärung der Zollangelegenheiten, gewährleistet der Austausch zwischen DB Schenker, der Rail Services Czech Republic und der DB Cargo Zollabteilung die problemlose Abwicklung des Zuges an der deutsch-tschechischen Grenze. Das funktioniert mit guter Planung und enger Abstimmung, weiß Paul Reipen, Kundenberater der Rail Services Czech Republic: „Sowohl DB Schenker in Tschechien als auch die Rail Services Czech Republic sehen die Notwendigkeit darin, dem Kunden vermehrt individuelle Komplettlösungen anzubieten. Die erfolgreiche Ausarbeitung und Umsetzung dieses Transportkonzeptes nach dem individuellen Kundenwunsch benötigt eine offene Kommunikation, gegenseitiges Vertrauen und eine enge Zusammenarbeit zwischen den Geschäftspartnern. Genau diese Aspekte konnten wir mit DB Schenker zusammen umsetzen und dem Kunden eine optimale Transportlösung vorlegen.“