DB Logo

Railways News 08-2017

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Für den Biokraftstoffhersteller Tecosol setzt DB Cargo ein komplexes Gesamtprodukt auf

Starkes Wachstum in einem besonders nachhaltigen Markt – das gelingt DB Cargo mit seinen Services für den Ochsenfurter Biokraftstoff-Hersteller Tecosol. Das unterfränkische Unternehmen stellt aus Rest- und Abfallölen und -fetten hochwertige Biokraftstoffe für Motoren und Energieerzeuger her. Seit vielen Jahren fährt die Güterbahn Kraftstoffe und Vorprodukte für Tecosol – nicht nur national, sondern auch international in die Schweiz und vor allem von und nach Rotterdam.

Biokraftstoffhersteller Tecosol und DB Cargo.

Hintergrund ist ein besonderes Gesamtpaket, das DB Cargo für den Kunden geschnürt hat. Auftraggeber ist die Vertriebsfirma ZG Raiffeisen Biofuels, an der Tecosol beteiligt ist. 

ZG Raiffeisen Biofuels übermittelt an DB Cargo BTT eine Liste der von Tecosol benötigten Leerwagen bzw. der von Tecosol beladenen Wagen. DB Cargo BTT bestellt anschließend im Kundenservicezentrum in Duisburg die Züge und übermittelt elektronisch den jeweiligen Transportauftrag. 

Die eigentliche Transportabwicklung erfolgt durch die DB Cargo. Eine eigene kleine Flotte aus 60 Kesselwagen hat die DB Cargo BTT für Tecosol angemietet. DB Cargo BTT sorgt dafür, dass die Wagen in einem einwandfreien Zustand sind, nimmt schadhafte Wagen aus dem Verkehr und stellt neue Waggons zur Verfügung. 

In Ochsenfurt selber ist Tecosol Mitnutzer auf dem Werksgelände des Zuckerunternehmens Südzucker. DB Cargo steuert die Operative Abwicklung der Nahbereichsbedienung zum Werk durch das Produktionszentrum Nürnberg. 

Bei den Kunden der ZG Raiffeisen Biofuels müssen Ent- und Beladefenster streng eingehalten werden, was gerade bei Dreiecksverkehren ein erhöhtes dispositives Geschick voraussetzt. Zwei Disponenten der BTT sind im Zweischichtsystem für den Kunden zuständig. Sie können die Züge dabei in Echtzeit verfolgen und so bei unvorhergesehenen Zwischenfällen den Kunden benachrichtigen. „Gleichzeitig übernimmt DB Cargo BTT auch die Abrechnung und die Verzollung, zum Beispiel bei den Fahrten ins EU-Ausland, in die Schweiz“, so Wilms-Langer.

Für den Kunden zahlt sich dies in besonderer Weise aus. „Tecosol ist ein Produktionsbetrieb, der sich auf seine Kernkompetenz konzentrieren will. Wir als Leistungsträger bieten alles aus einer Hand“, sagt Wilms-Langer. Zum anderen kann die Bahn die Nachhaltigkeit des Produktes garantieren: Durch die Senkung der CO2-Emissionen beim Transport. 2016 hat der Kunde  seine Emissionen beim Transport von 102.186 Tonnen auf 16 Relationen deutlich reduziert. 1924 Tonnen weniger CO2 als mit dem Lkw hat die Bahn ausgestoßen, bescheinigt DB Cargo dem Kunden: mit Brief und Siegel. (an)