. .

Die Seite wird gedruckt

Ihr Arbeitgeber

Besondere Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt

DB verbindet Kerngeschäft mit gesellschaftlichem Engagement.

Seit Jahren engagiert sich die DB in sozialen Projekten in Deutschland und weltweit. Als global agierendes Mobilitäts- und Logistikunternehmen und einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Deutschland fühlt und lebt sie besondere Verantwortung für die Entwicklung der Gesellschaft insgesamt. Aus der Überzeugung, dass sich Erfolg nicht nur wirtschaftlich messen lässt, nutzt die DB ihre Kompetenzen, um dieser Verantwortung gerecht zu werden. Dabei hat sie besonders Kinder und Jugendliche im Fokus.

Die DB fokussiert ihr gesellschaftliches Engagement auf Themenfelder, in denen sie ihre Kompetenzen positiv und spürbar einbringen kann. Deshalb engagiert sich der Konzern für

Bildung und Kultur

Als einer der größten Ausbilder in Deutschland nutzt die DB im Rahmen des Programms „Chance Plus“ ihre Kompetenz um junge Menschen auf eine Ausbildung vorzubereiten.

Integration und Fürsorge

Die DB beschäftigt rund 300.000 Mitarbeiter, davon mehr als ein Drittel im Ausland. Nicht nur deshalb ist der DB der Einsatz gegen Diskriminierung und Gewalt genauso wichtig wie ein tolerantes Miteinander. Mit dem Projekt „Bahn-Azubis gegen Hass und Gewalt - Gemeinsam für ein tolerantes und respektvolles Miteinander“ positionieren sich die DB-Azubis eindeutig gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung.

Klima- und Naturschutz

Als internationaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und einer der größten Arbeitgeber Deutschlands trägt der DB-Konzern eine besondere Verantwortung - für Kunden, Mitarbeiter, Gesellschaft und für die Umwelt. Auf dem Weg zum Umwelt-Vorreiter engagiert sie sich dabei in vielen Bereichen und mit unterschiedlichsten Maßnahmen.

Humanitäre Hilfe

Als weltweiter Logistikanbieter transportiert die DB Hilfsgüter in die Krisenzentren dieser Erde und trägt so zur akuten humanitären Hilfe und zum Wiederaufbau in Katastrophengebieten bei.

Trainees engagieren sich ehrenamtlich

Die euroTRAIL Trainees von DB Cargo’s europaweitem Traineeprogramm organisieren während der letzten sechs Monate ihres 18-monatigen Programms einen „Charity Day“. In kleinen Gruppen sind sie eigenständig für die Organisation eines gemeinnützigen Projektes verantwortlich und können so ihr Engagement und die gelernten Projektmanagementfähigkeiten demonstrieren.

Die zahlreichen Ideen, die sowohl soziale als auch ökologische Aspekte umfassen, reichen dabei unter anderem von praktischer Hilfe in Kinderheimen über die Beteiligung an Abfallsammelaktionen bis hin zur Unterstützung eines Wiederaufforstungsprogramms.Ziel der ehrenamtlichen Einsätze ist es, durch ein gemeinsames Projekt sowohl die Zusammenarbeit und das Gruppengefühl der Trainees zu stärken als auch das Bewusstsein für ein soziales Engagement zu fördern.

Letzte Aktualisierung: 21.03.2016

Zum Seitenanfang