DB Logo

Railways News 11-2017

Sicherheit im Chemiepark Marl

DB Cargo schult Mitarbeiter der chemischen Industrie

DB Cargo schreibt Sicherheit auf der Schiene groß. Vor allem in der Chemieindustrie ist die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards unabdingbar. Gemeinsam mit dem Kunden Evonik hat DB Cargo BTT daher kürzlich im Chemiepark Marl die Rail Safety Days 2017 veranstaltet.

Saftet Days


Vom 9. bis zum 13. Oktober stellte der Chemiepark Marl die Sicherheit im Schienenverkehr in den Mittelpunkt. Den Mitarbeitern im Chemiepark, die täglich mit dem Umschlag von Chemikalien umgehen, vermittelten sie notwendiges Sicherheitswissen und sensibilisierten sie für den Umgang mit speziellen Armaturen.
Mit den Rail Safety Days leistet DB Cargo einen wichtigen Beitrag zur verantwortungsvollen Transportsicherheit. Als Marktführer beim Thema Safety vermittelt die Bahn so aktuelles Fachwissen an die Kunden – und kann zugleich deren direktes Feedback einsammeln. Seit 2014 veranstaltet die DB Cargo BTT größere Rail Safety Days bei Kunden der chemischen Industrie. Das Besondere daran ist, dass sie alle relevanten Player in der Wertschöpfungskette zusammenbringen, die Infrastrukturbetreiber mit Industrie- und Behördenvertretern, Sicherheitsorganisationen und Pressevertretern.

Saftet Days

Mitarbeiterschulung in Marl

In Marl – einem der größten Chemiestandorte in Deutschland – wurden die Mitarbeiter der Unternehmen im Chemiepark intensiv geschult. Realitätsnahe Simulationen trainierten das Auffangen von Gefahrgut, das Abdichten von Leckagen und weitere Gefahrenabwehrübungen. Auf Fachveranstaltungen mit Experten konnten die Beteiligten über Telematik, Digitalisierung und Nachhaltigkeit diskutieren. Die Werkfeuerwehr des Chemieparks demonstrierte ihr Know-how beim Notentleeren eines simuliert verunfallten Druckgaswagens.
„Wir verfügen im Chemiepark über eine lebendige Sicherheitskultur, die wir mit regelmäßigen Veranstaltungen in allen sicherheitsrelevanten Bereichen ständig aktuell halten“, sagte Dr. Jörg Harren, Standortleiter des Chemieparks. „Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter jeden Tag sicher zur Arbeit kommen und anschließend auch unversehrt wieder nach Hause zurückkehren. Diesem Anspruch wollen wir auch beim Transport von Gütern außerhalb des Chemieparks und beim Schutz der umliegenden Bevölkerung gerecht werden. Für die Transportsicherheit auf der Schiene sind die Rail Safety Days deshalb eine Schlüsselveranstaltung.“

Die kontinuierliche Verfolgung und Mitgestaltung der Entwicklung der Transportsicherheit auf der Schiene soll auch weiterhin aufrecht gehalten werden, sodass auch im nächsten Jahr wieder Rail Safety Days stattfinden werden. Genauere Informationen dazu werden in Kürze bekanntgegeben.
(an)