DB230325

DB Cargo leistet Beitrag zur XXL-Pflanzaktion

Die Kooperation mit dem Bergwaldprojekt e. V. ist doppelt gut für das Klima

Was haben die Deutsche Bahn und das Bergwaldprojekt e. V. gemeinsam? Beide möchten etwas gegen den besorgniserregenden Zustand deutscher Wälder unternehmen. Dafür haben sie eine spannende Kooperation ins Leben gerufen, die doppelt gut für das Klima ist.

Pro Neuling ein Baum

Denn bei der konzernweiten XXL-Pflanzaktion wird für jede neue Mitarbeiterin und jeden neuen Mitarbeiter ein Baum gepflanzt. 2022 wurden bereits 26.000 neue Mitarbeitende in allen Geschäftsbereichen der Deutschen Bahn neu eingestellt, darunter viele neue Kolleginnen und Kollegen bei DB Cargo. Und warum ist das doppelt gut? Weil die neuen DB Cargo-Mitarbeitenden daran arbeiten, möglichst viel Güterverkehr auf die Schiene zu verlagern und durch ihre Entscheidung für DB Cargo mehr als 1.200 weitere Bäume gepflanzt werden können.

„Jede Neueinstellung bei der Deutschen Bahn ist aktiver Klimaschutz. Wir sind Teil der Mobilitätswende. Nun leisten wir mit der Pflanzaktion zusätzlich einen Beitrag zur Stabilisierung heimischer Wälder. Fakt ist: Grüne Mobilität, Arten- und Klimaschutz sind existentielle Themen und nicht voneinander zu trennen. Und ich freue mich, dass wir mit dem Bergwaldprojekt einen bewährten Partner mit großer Expertise und Leidenschaft für das Thema gewinnen konnten.“
(Martin Seiler, DB-Personalvorstand)

385.000 Pflanzungen seit 2009

Die Deutsche Bahn und der Bergwaldprojekt e. V. kooperieren übrigens bereits seit 2009 und konnten in diesen 13 Jahren durch unterschiedliche Aktionen bereits über 385.000 Bäume pflanzen und so 154 Hektar Waldfläche wiederherstellen.