DB220309

„Güter gehören auf die Schiene“

Von Wandel, Innovationen und Visionen: DB Cargo stellt „Global Vision 2045“ Film vor.

Der Klimawandel und die globale Erwärmung sind existenzielle Bedrohungen, die sich aktiv auf das Leben und die Zukunft aller Lebewesen auswirken – und damit wohl die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Das unumgängliche Ziel ist deshalb die radikale Reduzierung des weltweiten CO2-Ausstoßes. 

Eine wichtige Rolle spielt dabei der Verkehrssektor. Auch er muss einen effektiven und schnellstmöglichen Wandel hin zur Klimaneutralität vollziehen. Denn mit rund 20 Prozent Anteil am CO2-Ausstoß ist dieser der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasemissionen in Deutschland, nach Energiewirtschaft und Industrie. Rund ein Viertel der Emissionen im Verkehrssektor entfällt dabei auf Schwerlaster. 

Genau hier kommt DB Cargo ins Spiel. Fakt ist: Züge sind eine der umweltfreundlichsten Möglichkeiten, Güter von A nach B zu bringen – immerhin spart jeder Güterzug derzeit rund 80 bis 100 Prozent CO2 gegenüber einem Straßentransport und kann obendrein bis zu 52 Lkw ersetzen. Das entlastet die Umwelt und die CO2-Bilanz sowie die übervollen Straßen. 

7 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr eingespart

Wir von DB Cargo stellen deshalb alle Weichen für eine nachhaltige Zukunft – wir fahren schon jetzt 3.600 Züge täglich und holen so bis zu 90.000 Lkw von den Straßen. Dadurch sparen wir aktuell sieben Millionen Tonnen CO2 pro Jahr ein. Und das ist erst der Anfang. Schließlich hat der DB-Konzern ganz klare Ziele vor Augen: Er möchte bis 2040 klimaneutral werden und ein ausgeglichenes CO2-Konto aufweisen können.

Das macht DB Cargo grün

Darum dreht sich auch der Film „Global Vision 2045“, der uns als Schienengüterverkehrsunternehmen, aber auch unsere nachhaltige Führungsrolle, genauer vorstellt. Im Video kommen mehrere Interviewpartner seitens DB Cargo zu Wort. Wir geben verschiedene Einblicke und erklären, wie wir unsere Dekarbonisierungsziele erreichen, welche Herausforderungen es zu bewältigen gilt und wo genau wir anpacken. Dies wird durch unsere Vorstandsvorsitzende Dr. Sigrid Nikutta bekräftigt. Aber sehen Sie am Besten einfach selbst:


Der Film erscheint auf der Website der internationalen Nachrichtenagentur Reuters (reuters.com) sowie auf der Website der Initiative „Global Vision 2045“ (vision2045.com). Die Global Vision Initiative von TBD Media fasst auf ihrer Kommunikationsplattform vision2045.com verschiedene Themen rund um die Weltklimakonferenzen zusammen und stellt verschiedenste Dokumentationsfilme von Unternehmen zur Erreichung der Klimaschutzziele vor – gehostet und distribuiert von der internationalen Nachrichtenagentur Reuters.