DB216904

Hinter den Kulissen des Bayern-Shuttles

UPDATE: Der BVL-Schulterblick zum preisgekrönten Verkehrskonzept von DB Cargo.

8.000 Tonnen CO2 spart unser Bayern-Shuttle jährlich. Dafür hat der BVL – Bundesvereinigung Logistik uns im vergangenen Jahr zusammen mit voestalpine sowie unseren Partnern Logistik Service GmbH (LogServ) und CargoServ als erstes Eisenbahnverkehrsunternehmen mit dem Deutschen Logistik-Preis ausgezeichnet.

Das Konzept in Kürze 

Wir kombinieren die Schnelligkeit von Ganzzügen mit der Flexibilität von Einzelwagen. In einem werktäglichen Umlauf kombinieren wir die Sendungen für drei Premiumhersteller aus der bayerischen Automobilindustrie. Jeden Tag können bis zur Kapazitätsgrenze des Zuges beliebige Mengen für jeden der drei Empfangsorte in den Zug eingestellt werden – wir liefern dann im Nachtsprung an. Dazu kommt ein Konzept zum Einsatz, das ähnlich einem „Milkrun“ nach einem definierten Ablaufplan jeden der Empfangsorte anfährt und die jeweilige Wagengruppe dort absetzt. Unser Bayern-Shuttle vermeidet für eine bestmögliche Klimabilanz sämtliche Leerläufe.

Schulterblick jetzt ansehen

Wie das genau funktioniert, haben wir beim Online-Schulterblick des BVL gezeigt. Werfen Sie jetzt einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen unseres preisgekrönten Verkehrskonzepts.