Stage

 Projekt m²: DB Cargo und VTG starten Testfahrten von innovativen Tragwagen

Konstruktionsphase abgeschlossen, Praxiserprobung mit Lärm- und Bremsmessungen gestartet. Zulassung der modularen Tragwagen für 2021 angestrebt.

Multifunktional und modular für den Schienengüterverkehr der Zukunft: Das Gemeinschaftsprojekt m² von DB Cargo und VTG geht in die nächste Phase. Nach der erfolgreichen Konstruktion der Wagen ist ein umfangreiches Testprogramm gestartet. Die Bremsprüfungen sowohl mit Klotz- als auch mit Scheibenbremsen  wurden unter unterschiedlichen Lasten ohne Beanstandungen abgeschlossen. Zudem haben die Wagen die ersten dynamischen Tests wie Auflaufstöße und Nachschiebeversuche erfolgreich bestanden. Im nächsten Schritt folgen nun Lärmtests und statische Belastungsversuche. Die Zulassung der Wagen streben die Projektpartner für 2021 an, vermarktet werden sie dann unabhängig durch DB Cargo und VTG.

Kundenbedürfnisse im Fokus

Ziel des Gemeinschaftsprojekts m² von DB Cargo und VTG ist es, neuartige Tragwagen zu entwickeln, die auf unterschiedliche Transportzwecke und damit individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden können. Dafür verbinden die Wagen Multifunktionalität und Modularität: Der Aufbau des Tragwagens kann immer wieder neu auf aktuelle Wünsche angepasst werden – Länge, Drehgestelle, Radsätze und Bremskonfiguration können individuell und nach Bedarf ausgewählt werden, da sie aus standardisierten Bauteilen zusammengesetzt werden. Verlader erhalten damit passgenaue Lösungen für ihre Transporte.
„Im Rahmen des Projekts m² stellen wir den Kunden in den Mittelpunkt. Die neuen Wagen lassen sich schnell und unkompliziert an individuelle Transportanforderungen anpassen. Damit erhöhen wir die Flexibilität des Schienengüterverkehrs und stärken ihn im Wettbewerb mit der Straße,“ sagt Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstandes der VTG AG.
„Wir entwickeln mit m² den Güterwagen der Zukunft. Mit dem neuen System haben wir eine variable Plattform und können den Aufbau der Wagen flexibel austauschen. Damit können wir viel schneller auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren. Die Zeit des langen Wartens auf neue Wagen ist damit vorbei“, sagt Dr. Sigrid Nikutta, Vorsitzende des Vorstandes bei der DB Cargo AG.

Gemeinsam Innovation im Blick: VTG und DB Cargo

Das Projekt m² der DB Cargo und VTG knüpft an die hervorragende Zusammenarbeit der vergangenen Jahre an. Bereits 2016 hat die Arbeitsgemeinschaft im Rahmen des vom Bundesverkehrsministerium finanzierten Projekts „Innovativer Güterwagen“ kooperiert. Damals haben die beiden Unternehmen gemeinsam vier verschiedene Wagenmodelle entwickelt, insgesamt 27 innovative Komponenten erprobt und so dazu beigetragen, den Schienengüterverkehr nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch energieeffizienter und leiser werden zu lassen

Kontakt:
Franziska Vallentin
Pressesprecherin
+49 69 265 33046
franziska.vallentin@deutschebahn.com