Neuer Inhalt (3)

Ein Wagen der neuen Generation

Das Wagen-System m² ist ein multifunktionaler Alleskönner

ReUse, ReDuce, ReCycle, ReThink – genau so könnte der aktuelle Leitsatz der Stahlindustrie lauten. Viele europäische Stahlproduzenten befinden sich derzeit nämlich im Wandel – sie optimieren ihre bisherigen Strukturen und denken auch die Logistik als Teil der Wertschöpfungskette neu, um die Dekarbonisierung der Stahlproduktion voranzutreiben und ihren Beitrag zur Klimaneutralität zu leisten. 

Im Mittelpunkt dieser Transformation steht die Umstellung von Transporten weg von der Straße hin zu „grünen Ressourcen“. Dazu zählt nicht nur die Verkehrsverlagerung von Transporten, die heute per Lkw durchgeführt werden, auf die klimafreundliche Schiene, sondern ebenso der Ansatz der Kreislaufwirtschaft. Sprich, das Prinzip von CO2-armen, ressourcenschonenden, geschlossenen Energie- und Materialkreisläufen.

Dafür hat DB Cargo ein Ass im Ärmel: das modulare und multifunktionale Güterwagensystem m². Dahinter steht ein innovatives Konzept in Sachen Güterwagenbau und -einsatz, das europaweit einzigartig zugelassen ist und aufgrund seiner Flexibilität und Individualisierbarkeit schnell und wirtschaftlich an neue Transport- und Logistikanforderungen angepasst werden kann. Damit schafft DB Cargo beste Voraussetzungen für die Umsetzung innovativer und nachhaltiger Logistikkonzepte für die (künftigen) Anforderungen der Stahlindustrie. 

Finden Sie hier die Vorteile zum m²-System auf einen Blick

Das m²-System setzt sich aus dem m²-Tragwagen und den m²-Ladeeinheiten zusammen. 

Vorteile des m²-Tragwagens: 

  • modulare Bauweise mit standardisierten Bauteilen
  • flexible Plattform für unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten
  • wesentliche Wageneigenschaften im Lebenszyklus anpassbar, z. B. Ladelänge zwischen 10,80 und 22,66 m

Vorteile des m²-Coil- und -Scrap-Systems:

  • Ablaufbergfähigkeit und uneingeschränkte Einsatzfähigkeit im Einzelwagenverkehr
  • verschiedene, branchenspezifisch entwickelte Behälter
  • wechselbar während eines Transports, saisonal oder innerhalb des Lebenszyklus 
  • umschlagbar mit jeder gängigen Umschlagtechnik 
  • Intermodalfähigkeit —> Lkw-Vor- oder -Nachlauf 
  • Anschluss von stahlverarbeitenden Industrien und Schrottentfallstellen auch ohne Gleisanschluss
  • Versand von kleinen Los- und Sendungsgrößen
  • Erschließung neuer Segmente gegenüber dem Lkw
  • integrierbar in die Produktions- und Werkslogistik der Stahlwerke
  • Vorteile für Pufferung, Lagerung und Handling in der Intralogistik
  • sortenreine Schrottverladung
  • Eignung für Kreislaufwirtschaft in der Stahlindustrie

Besondere Eigenschaften der m²-Coil-Behälter:

  • Klaviatursicherung, schnelle und einfache Ladungssicherung ohne Gurten 
  • drei Coil-Mulden mit Gummiauslegung
  • leichte Bedienbarkeit der Plane des Schiebebügelverdecks 
  • Anti-Kondensationsfleece 
  • Bürsten und Gummilippen an den Schließfugen zur Verhinderung von Nässe- und Flugschneeeintrag
  • im leeren Zustand fünffach stapelbar

Besondere Eigenschaften der m²-Scrap-Behälter:

  • Böden und Wände robust
  • Abrollsystem
  • beladen dreifach, im leeren Zustand achtfach stapelbar
  • Entladung von oben oder über die Stirnwand


Weitere Informationen zum multifunktionalen Güterwagen gibt es hier.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unserer Expertin auf.

Carolina Lasse

Vice President Product Management Single Wagon and Multimodal Solutions DB Cargo