DB219647

Innovationsallianz für eine Starke Schiene

TU Darmstadt und DB Cargo gründen „Forschungslab innovativer Güterwagen m2“.

Die Technische Universität Darmstadt und die DB Cargo haben das Kooperationsinstitut „Forschungslab innovativer Güterwagen m2“ gegründet und intensivieren damit ihre langjährige Zusammenarbeit. Ziel des Kooperationsinstituts ist es, die gemeinsame Forschung im Bereich Planung und Analyse von Logistik- und Transportdienstleistungen zu fördern.

Praxisnahe Forschung im Forschungslab

Für Carolina Lasse (Vice President Product Management Single Wagon and Multimodal Solutions & Project Lead Market Launch Multifunctional and Modular Wagon m² bei DB Cargo) ist diese Kooperation geprägt von großem Potential: „DB Cargo sieht die Zukunft in modularen und somit branchenübergreifend einsetzbaren Güterwagen. Daher soll das Konzept m2 künftig einen relevanten Teil der Flotte von DB Cargo ausmachen. Die praxisnahe Forschung durch das Forschungslab innovativer Güterwagen m2 und die intensive Zusammenarbeit zwischen der TU Darmstadt und DB Cargo unterstützen uns maßgeblich dabei, das Konzept erfolgreich in unserem europäischen Netzwerk einzuführen.“ 

„Wissenschaft und Wirtschaft profitieren gleichsam“

Prof. Ralf Elbert, Leiter des Fachgebiets Unternehmensführung und Logistik am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU, leitet das neue Kooperationsinstitut. „Das Forschungslab innovativer Güterwagen m2 ermöglicht es, neuartige und leistungsfähige Lösungsverfahren für praxisrelevante Forschungsprobleme zu entwickeln und diese an realen Datensätzen zu testen“, sagt er. „Wissenschaft und Wirtschaft profitieren gleichsam: Dank unternehmerischer Impulse werden neue wissenschaftliche Forschungsergebnisse in die Praxis transferiert.“ Diese sollen dazu beitragen, den Schienengüterverkehr zu optimieren, und dessen Attraktivität zu steigern. So leistet die Forschung auch einen Beitrag zur Verlagerung von Gütern von der Straße auf die Schiene und trägt dazu bei, die von Deutschland gesetzten Verkehrsziele zu erreichen.

Weitere Informationen zum Forschungslab innovativer Güterwagen m2 finden Sie hier.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unserem Experten auf.

Arne Redlin

Fleet Availability Planning and Steering DB Cargo AG