DB230815

UN-Klimakonferenz 2022: Klimaschutz geht alle an

Schienengüterverkehr kommt wichtige Rolle bei der Erreichung der Klimaziele zu

Auf der UN-Klimakonferenz 2022 (COP 27) im ägyptischen Sharm El Sheikh diskutierten über 20.000 Teilnehmende Lösungen, um die steigende Erderwärmung einzudämmen. 

Im Rahmen eines Panels der multinationalen Entwicklungsbank „The World Bank“ warb Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand Güterverkehr und Vorstandsvorsitzende DB Cargo, für die Bedeutung des grünen Güterverkehrs zur Umsetzung des 1,5-Grad-Zieles. Dem europäischen Schienennetz sprach sie dabei eine große Rolle zu, die man nutzen sollte.  

Schienengüterverkehr ist im Koalitionsvertrag festgeschrieben

Für die Bundesregierung spielt der Schienengüterverkehr eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Klimaziele. Dessen Stärkung steht daher weit oben auf der Agenda. Bis 2030 soll sein Anteil am Güterverkehr von 18 auf 25 Prozent ausgeweitet werden – ein wichtiger Beitrag, um die Straßen zu entlasten und Treibhausgase zu minimieren. Denn die grüne Schiene ist unverzichtbar, wenn es um die Reduzierung von CO2-Emissionen geht. Mit der Kampagne „Güter gehören auf die Schiene“ leistet DB Cargo Überzeugungsarbeit für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik und für ein gutes Image in der Bevölkerung. 

DB230437
Grüner Schienengüterverkehr trägt aktiv zur Erreichung der Klimaziele bei.

Das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist die Bahn

Um positive Effekte für das Klima zu schaffen, bietet DB Cargo seinen Kundinnen und Kunden maßgeschneiderte Lösungen an. Mit den DBeco Solutions können CO2-Emissionen aufgrund von Ökostrom auf elektrifizierten Strecken bis zu 100 Prozent eingespart werden. 

Als DBeco fuel erweitert der nachhaltige Biokraftstoff Hydrotreated Vegetable Oil (HVO) die Produktpalette und steht allen Dieselloks bei DB Cargo zur Verfügung. Im Vergleich zum Standard-Dieselkraftstoff kann eine CO2-Reduzierung um rund 90 Prozent realisiert werden. 

Innovationen, die dem Klima zugute kommen

Aber auch die Entwicklung neuwertiger Technologien verfolgt DB Cargo mit Nachdruck. Effizienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit sind beispielsweise beim modularen m²-System, der Zweikraftlok und der Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) Programm.  Mit diesen Innovationen wird der Gütertransport auf der Schiene optimiert, die Umwelt entlastet und die Kundinnen und Kunden dabei unterstützt, ihre Güter umweltfreundlich zu transportieren. 

Auf dem Weg zur angepeilten Klimaneutralität 2040 leisten diese Technologien einen großen Beitrag, denn Güter gehören auf die Schiene. Wer mehr darüber erfahren möchte, sollte sich den Film Vision2045 von DB Cargo und TBD Media ansehen.


In diesem wird die nachhaltige Führungsrolle von DB Cargo genauer vorgestellt. Er gibt verschiedene Einblicke und erklärt, wie die Dekarbonisierungsziele erreicht werden und welche Herausforderungen es hierbei zu bewältigen gilt. Die Global Vision Initiative von TBD Media fasst auf ihrer Kommunikationsplattform vision2045.com verschiedenen Themen rund um die Weltklimakonferenzen zusammen und stellt verschiedenste Dokumentationsfilme von Unternehmen zur Erreichung der Klimaschutzziele vor.