DB204907

Das Tor zum Balkan: mit DB Cargo nach Slowenien

DB Cargo startet Kooperation mit der Slowenischen Eisenbahn.

Hand in Hand für schnellere Einzelwagenverbindungen: DB Cargo arbeitet künftig mit der Slowenischen Eisenbahn (SŽ) zusammen. Insgesamt fünf Rundläufe pro Woche verkehren durch die Kooperation ab sofort zwischen Südbayern und Slowenien. „Hervorgegangen ist das Shuttle-Projekt aus der Anfrage des Entsorgungsspezialisten Cronimet ALFA aus München. Das Unternehmen versendet hochwertigen legierten Schrott just in time zu einem Edelstahlwerk in Slowenien“, berichtet Martin Bodestedt, Solutions Designer bei DB Cargo, „für uns hat sich dadurch eine spannende Möglichkeit ergeben, verstärkt Verkehre in die Wachstumsregion Balkan zu schicken.“

Hohe Qualität und kurze Laufzeiten

Maßgeblich waren für Cronimet ALFA (CA) beim DB Cargo-Angebot die Qualität, Flexibilität, Zuverlässigkeit, die konkurrenzfähigen Preise und kurzen Laufzeiten des Shuttles. Seit Mitte August ist das Slovenia-Shuttle nun im Einsatz und bringt nicht nur Schrott für CA nach Slowenien; auch Güter wie Holz, Papier, Schüttgut, Konsumgüter oder Agrarerzeugnisse anderer Unternehmen werden verladen. „Hier sind wir flexibel. Mit dem Shuttle können wir für unsere Kunden alles transportieren, was für den Einzelwagentransport geeignet ist. Möglich ist auf der Strecke beispielsweise auch die Beförderung von Wagen mit Lademaßüberschreitungen“, ergänzt Bodestedt. 


Fünfmal Slowenien hin und zurück

Unterwegs ist das Slovenia-Shuttle fünfmal pro Woche (dienstags bis samstags) mit Start um 02:20 Uhr in Rosenheim. Im Nachtsprung überquert das Shuttle anschließend in Salzburg die Grenze, hält für einen Absetz- und Aufnahmehalt in Jesenice, bevor es um 13:00 Uhr in Ljubljana eintrifft. Die Wagengruppen bleiben dabei während des ganzen Transports zusammen. Für das Shuttle geht es von Ljubljana dann am darauffolgenden Tag neu beladen zurück nach Deutschland, ebenfalls über Jesenice, mit Zugauflösung in München Nord.

Weiter zu anderen Destinationen auf dem Balkan

„Durch die Kooperation mit der Slowenischen Eisenbahn ist ein breites Netzwerk in Südosteuropa erreichbar – vom internationalen Seehafen Koper in Slowenien bis hin zu Destinationen in Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina ist alles je nach Kundenwunsch und -anforderung denkbar“, ergänzt Djordje Mitic, Traffic Manager für Südosteuropa bei DB Cargo, denn Jesenice und Ljubljana sind nicht immer das Endziel der Güter.


Fahrplan Nord–Süd

Rosenheim

Jesenice

Ljubljana Zalog

Verkehrstag

Abfahrt

Ankunft*

Ankunft*

Dienstag

02:20 Uhr

10:20 Uhr

13:00 Uhr

Mittwoch

02:20 Uhr

10:20 Uhr

13:00 Uhr

Donnerstag

02:20 Uhr

10:20 Uhr

13:00 Uhr

Freitag

02:20 Uhr

10:20 Uhr

13:00 Uhr

Samstag

02:20 Uhr

10:20 Uhr

13:00 Uhr


Fahrplan Süd–Nord

Ljubljana Zalog

Jesenice

München Nord

Verkehrstag

Abfahrt

Abfahrt

Ankunft

Dienstag

09:00 Uhr

11:15 Uhr

20:30 Uhr

Mittwoch

09:00 Uhr

11:15 Uhr

20:30 Uhr

Donnerstag

09:00 Uhr

11:15 Uhr

20:30 Uhr

Freitag

09:00 Uhr

11:15 Uhr

20:30 Uhr

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unserem Experten auf.

Dr. Martin Bodestedt

Solutions DesignerDB Cargo AG

Weitere Themen

von